Lebenslauf

2013: Teaching Award im Department „Medien & Design“

2012: Nominierung Teaching Award am Studiengang „Journalismus und Public Relations (PR)“

2011: Nominierung Teaching Award am Studiengang „Journalismus und Public Relations (PR)“

Seit Oktober 2005: Lehrender am Studiengang Journalismus und Unternehmenskommunikation / Journalismus und Public Relations (PR)

2002 – 2005: Freelancer in den Bereichen Sozial- und Geschichtswissenschaften, Lehrbeauftrager am Studiengang Journalismus und Unternehmenskommunikation

Februar 1999:
Rigorosen aus Österreichische Geschichte und Zeitgeschichte mit ausgezeichnetem Erfolg

1993 – 1999: Doktorratsstudium aus Österreichische Geschichte an der Karl Franzens Universität Graz

Thema der Dissertation: Und ab heute Kinder sagen wir „Grüß Gott!“ und nicht mehr „Heil Hitler!“. Nationalsozialismus, öffentliches und veröffentlichtes Geschichtsbewußtsein in Österreich nach 1945, 3 Bde.. Graz 1998.

1996: Forschungsstipendium der Karl Franzens Universität Graz (National Archives II, Maryland)

1996: Forschungsaufenthalt an der TU Berlin (Zentrum für Antisemitismusforschung)

1995: Forschungsstipendium der Karl Franzens Universität Graz (Bundesarchive Berlin, Koblenz, Potsdam, Institut für Zeitgeschichte München)

1993 – 2002: Geschäftsführer des LAUT! (Landesverband für außerberufliches Theater)

1991 – 1992: Unterrichtspraktikum am BRG/BORG Dreihackengasse

1991: Diplomprüfung aus Österreichische Gesichte und Sozialphilosophie mit ausgezeichnetem Erfolg

Thema der Diplomarbeit: Gepreßte Geschichte. Der Nationalsozialismus in der veröffentlichten Meinung der Tagespresse der Zweiten Republik. Ein Beitrag zur Bewußtseinsgeschichte und Bewußtseinsbildung der Zweiten Republik. Graz 1990.

1990 – 1991: Zivildienst beim Kärntner Caritasverband

1983 – 1991:
Studium der Betirebswirtschaftslehre, Geschichte und Sozialkunde, Psychologie, Philosophie und Pädagogik an der Karl Franzens Universität Graz

1983: Reifeprüfung am BORG Hermagor

1978 – 1983:
BORG Hermagor

1974 – 1978: Hauptschule II Kötschach

1970 – 1974: Volksschule Dellach/Gailtal